Globale Corporate Website für DAX30-Konzern

Bayer MaterialScience ist zum 1. September 2015 unter dem neuem Namen Covestro wirtschaftlich und rechtlich eigenständig durchgestartet. netzkern hat den Launch der neuen globalen Covestro-Websites technisch begleitet und das Hosting der auf Sitecore laufenden Auftritte im eigenen Datacenter übernommen.

Covestro Logo

Mit dem Sprung in die Eigenständigkeit suchte Covestro nach einem geeigneten System für die neue globale Corporate Website und nach einem starken Partner für dessen Realisierung und Betrieb. Mit Sitecore und netzkern waren Plattform und Partner gefunden, die allen Anforderungen genügten. 

Wir haben die Verantwortlichen bei Covestro im Vorfeld beraten, Sitecore integriert und bestehende Inhalte migriert. Websites auf anderen Plattformen sowie Drittsysteme wie die Produktdatenbank und das SAP-Response-Center haben wir nahtlos an Sitecore angebunden. Das Ergebnis überzeugt Kunden und Covestro gleichermaßen, denn die digitale Schnittstelle funktioniert für beide Seiten überzeugend und effizient.

Covestro Website

Die Covestro Webseiten werden im netzkern Datacenter gehostet und unterliegen dort besonderer Ausfallsicherheit und höchste Performance. Hosting by netzkern basiert auf Server- und Storagesystemen an zwei Standorten in Düsseldorf, die redundant ausgelegt und durch eine direkte vierfache 10 Gigabit Glasfaserstrecke, die sogenannte Dark Fiber, verbunden sind.

Der Bayer Konzern setzt schon seit Jahren in verschiedenen Projekten und Sparten auf unsere Dienste und unser Know-how von netzkern, beispielsweise bei der Realisierung der bisherigen Bayer MaterialScience-Website und dem Media-Monitoring für Bayer HealthCare.

„netzkern hat uns auch bei diesem Projekt bestens technisch beraten und unterstützt. Die Covestro-Webseiten sind auf der ganzen Welt hoch performant erreichbar. Als eigenständige, börsennotierte Gesellschaft ist eine leistungsfähige Website-Infrastruktur unerlässlich für uns.“
Evin Hizaler Hoffmann, Managerin Web, Covestro